Sie können die Scores verschiedener Benchmarks nicht vergleichen. Ziel des Benchmarking ist es, auf jedem System den gleichen Test durchzuführen. Nur so können Sie die Ergebnisse fair vergleichen.

Jeder UL-Benchmark hat einzigartige Workloads, die dazu dienen, bestimmte Kombinationen von Hardware und Software zu testen. Das bedeutet, dass Sie z. B. die Scores von 3DMark und PCMark nicht miteinander vergleichen können. Auch sollten Sie die Ergebnisse von Time Spy, Fire Strike oder anderen 3DMark-Tests nicht vergleichen.

In unseren Benchmarks der Advanced Edition und Professional Edition haben Sie die Möglichkeit, einen Test mit benutzerdefinierten Einstellungen durchzuführen. Sie sollten die Ergebnisse aus benutzerdefinierten Durchläufen nicht mit den Scores aus Standardläufen vergleichen, da der Rechenaufwand nicht mehr derselbe ist.

Einige ältere Benchmarks, wie 3DMark 11, verfügen über Voreinstellungen wie Entry und Extreme für unterschiedliche Hardware-Leistung. Die Scores aus verschiedenen Voreinstellungen können nicht direkt verglichen werden.